Trio Rossignol „Saitengesänge“

Serenade: zwei Gitarren , eine bezaubernde Stimme

Samstag, 10. Juli 2021 * Eintrittspreis: €  25,00 * Beginn 20.00 Uhr

Foto: Adriana Häusler                             www.mehlprimeln.eu

Als Reiner Panitz, der Kopf des legendären Kabarettensembles die Mehlprimeln, zufällig die beiden jungen Augsburger Musiker Judith Werner und Moritz Gruber bei einem ihrer Liederabende hörte, war er so begeistert, dass er die beiden kurzerhand zu sich nach Hause einlud, um bei einem Glas Wein, natürlich von dem guten, ein neues Ensemble zu gründen.  

Das Trio Rossignol vereint die Leidenschaft der drei Musiker für die musikalische Kleinform Lied in all seinen Facetten. In ihrem ersten gemeinsamen Programm „Saitengesänge“ spielen sie Lieder über Sinn und Unsinn des Lebens, jonglieren gekonnt zwischen großer und kleiner Kunst, stellen Franz Schubert neben Michael Bellman, russische Romanzen neben den Engländer John Dowland oder virtuose Gitarrenmusik neben alte Volkslieder. 

Bei schönem Wetter im Innenhof.

Die BeaTels „Come together“

Das Revival: Die Fab Four zu fünft!

Donnerstag, 29. Juli 2021 *  Eintrittspreis:  € 12,00 * Beginn: 19.00 Uhr

Foto: BeaTels

„Just let me hear some of that rock and roll music…“ 
(Eingangssong beim Beatleskonzert am 24. Juni 1966 im Circus Krone, München)
 

Waren Sie damals dabei? Wenn ja: Glückwunsch, wenn nein: Kommen sie zum Revival ins Thaddäus. 

Die BeaTels (Hans Uhl, Hermann Innermann, Alex Hitzler, Hartmut Welz und Volker Panitz) liefern mit ihrem detailgetreuen Rock, mit mehrstimmigen Vocalarrangements und authentischen Solos eine mitreißende Verbeugung vor den Liverpooler Boys. 

Der Sound der Pilzköpfe begeistert nicht umsonst jede Altersklasse - spätestens bei „Hey Jude“ und dem niemals enden wollenden „Na-na-na-na-na“ hält es erfahrungsgemäß weder die 15-jährigen Teenies und deren Muttis oder Omas auf ihren Sitzen.