Cafe Voyage

 „Milch und Honig“
Vielsaitig, bittersüß und fetzig

Freitag, 06. Mai 2022 * Beginn 20.00 Uhr * Eintrittspreis: € 25,00

         Foto: Barbara Neider           www.cafe-voyage.net 


Cello (Maria Friedrich) trifft flippige Gitarren (Günter Renner, Klemens Jackisch), Gipsyrhythmus ein französisches Chanson! Ein Songpoet, der auch die Zwischentöne findet, eine preisgekrönte klassische Musikerin, die über den Tellerrand des Orchesters hinausschaut und ein versierter und kreativer Jazzgitarrist laden ein!

 Das Münchner Trio bietet Songs und Texte, meist in deutscher Sprache und aus eigener Feder, die gleichzeitig berühren und unterhalten, Geschichten erzählen und zum Träumen, zum Genießen, zum Mitswingen, aber auch zum Querdenken einladen! Eigenständig, poetisch, differenziert! Mal zärtlich versponnen, mal fetzig und leidenschaftlich!

Gästestimme:
"Die Texte sind voller Gefühl, nicht oberflächlich, humorvoll und voller 
Sinn. Die Melodien so einprägsam - die meisten richtige "Ohrwürmer". Und ganz besonders schön das Cello mit seinem vollen, dunklen Klang, das alles zusammen hält, wie eine Mutter ihre Familie. Alle zusammen - sehr harmonisch."



Mehlprimel Reiner, Tochter Flavia und Radosov

Der Lenz ist da! „Maikäfer und mährische Ohrwürmer“

Freitag, 13. Mai 2022 * Beginn 20.00 Uhr * Eintrittspreis: € 25,00
Samstag, 14. Mai 2022 * Beginn 20.00 Uhr * Eintrittspreis: € 25,00


                  Foto: Adriana Häusler                                                      www.Mehlprimeln.eu 

Foto: Bruno König

Nicht nostalgisch oder romantisch verklärt, sondern ironisch-fröhlich und satirisch-frech nehmen Reiner und Flavia Panitz sich den Frühling, das Tierreich und natürlich die Menschen vor. Ihr heiterer Streifzug durch Feld, Flur und Frühlingsgefühle in Liedern, Gedichten und Musikstücken sorgt für einen amüsanten literarisch-musikalischen Abend. Unterstützt werden sie vom Geigenensemble Radosov, ihren Freunden aus Mähren.

Alles frei nach Erich Kästner: „Der Lenz ist da! Die Welt wird frisch gestrichen.“


Heinz Klever

Standpunkte zur Lage „Wird`s wieder so wie`s niemals war?“

Freitag, 20. Mai 2022  * Beginn jeweils 20.00 Uhr * Eintrittspreis: € 25,00 

Foto: Homepage Künstler     www.heinzklever.de


Seit gut 20 Jahren gehört Heinz Klever zum lebenden Inventar der Leipziger Pfeffermühle. Als Komponist und Texter arbeitet er für die Academixer, die Funzel, das Central Kabarett, die Herkuleskeule, die Kiebitzensteiner, das Fettnäpfchen, die Oderhähne und den Eulenspiegel.

Sein aktuelles Soloprogramm „Wird’s wieder so wie’s niemals war?“ ist von der Seele auf den Leib geschrieben. Politisch unkorrekt, subversiv, kreuz und quer gedacht, gereimt oder auch nicht, gesprochen und gespielt. Vor allem aber: So gemein(t)!

Plötzlich Pandemie! Gestern noch Klimakatastrophe! Weltuntergang! – Fällt aus, bis auf weiteres, wegen Corona. Keine Massenveranstaltungen. Alles hat seinen Preis. Auch Freibier wird teurer. Standpunkte zur Lage. Sketche, Songs und Parodien mit hoher Pointendichte. Ein optimales Training für Hirn- und Lachmuskeln. Dazu gibt’s musikalische Satire im Stil der großen Komponisten Bernstein, Bach und Bohlen.

Fazit:
Es gelten die 2G Regeln für politisches Kabarett. Ich spiele nur  GEKONNT und  GEPFEFFERT .


Thomas Schreckenberger

Witzig und pointiert  „Nur die Lüge zählt“

Freitag, 27. Mai 2022 * Beginn 20.00 Uhr * Eintrittspreis: € 25,00

     Foto: Homepage Künstler                            www.thomas-schreckenberger.de

Gelogen wird ständig und überall. Dabei gibt es harmlose Lügen oder Lügen, um den anderen nicht zu verletzen. So wie das Lob der Eltern für das selbstgemalte Kinderbild. Aber dann gab es auch immer schon gefährliche Lügen, die das Ziel hatten, bewusst in die Irre zu führen und oft Unheil über viele Menschen brachten. Man denke nur an Sätze wie „Niemand hat die Absicht eine Mauer zu bauen!“.

Heute verbreiten sich Lügen zudem immer schneller und das Internet dient als Brandbeschleuniger: Bots, Trolle, Fake-News und Verschwörungstheoretiker überschwemmen das Netz. Ein Wahnsinn! Doch auch der Alltag wird immer unsicherer, wenn digitale und analoge Welt verschmelzen – man weiß kaum mehr, wem oder was man noch glauben kann. Die Grenzen zwischen Fiktion und Realität verschwimmen immer mehr und verstärken die Spaltung der Gesellschaft. Früher gab es verschiedene Meinungen, heute verschiedene Wirklichkeiten.

Begleiten Sie den vielfach ausgezeichneten Kabarettisten Thomas Schreckenberger durch den Lügendschungel unserer Zeit – bewaffnet mit der Machete des Humors und der Kraft der Parodie, immer auf der Suche nach dem letzten Rest Wahrheit. Und eines ist klar: Dies ist eins der besten Kabarettprogramme, das Sie jemals gesehen haben! Das mag jetzt zwar auch gelogen sein, aber um das zu überprüfen, sollten Sie sich das Programm auf jeden Fall mal ansehen. Ganz ehrlich.